Montag, 29. Februar 2016

Greifswald beteiligt sich an der globalen Earth Hour 2016

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald und die Ernst-Moritz-Arndt-Universität beteiligen sich an der global stattfindenden Earth Hour Aktion. Am 19.03. werden dazu um 20.30 Uhr für eine Stunde die Fassadenbeleuchtung des Doms St. Nikolai und des Universitätshauptgebäudes ausgeschaltet. Mit dieser symbolischen Aktion sollen die Greifswalderinnen und Greifswalder zur Überprüfung des eigenen Energie-Verbrauchsverhaltens animiert werden.

Damit ist nicht nur eine symbolische Aktion bleibt, werden bei der Stadtverwaltung gerade Möglichkeiten geprüft, wie die Ressourcen- und Energieverbräuche in den eigenen Liegenschaften und bei den täglichen Arbeitsabläufen gesenkt werden können.

3 Tipps für Haushalte zum Energiesparen:

  1. Standby-Verbräuche vermeiden und IT-Geräte bedarfsgerecht einstellen. Schalten Sie Geräte aus, die Sie nicht benötigen. Abschaltbare Steckdosenleisten helfen dabei, gleich mehrere Geräte auf einmal abzuschalten. Computer können über die Option "Energieverwaltung" so eingestellt werden, dass sich bei Nichtnutzung Bildschirm und Rechner in den Ruhemodus versetzen. Innerhalb von Sekunden kann bei Bedarf wieder weiter gearbeitet werden. WLAN-Router können in der Regel so eingestellt werden, dass Sie während der Nachtstunden das Funken einstellen und so Energie sparen.
  2. Effektives Heizen & Lüften. Stellen Sie die Thermostate Ihrer Wohnung so ein, dass die Räume möglichst nicht über 21° C erwärmt werden. Jedes Grad mehr oder weniger verändert den Energieverbrauch um 6%. Gerade im Winter ist ein ausreichendes Lüften sehr wichtig. Verzichten Sie dabei auf Kippstellung der Fenster. Besser sind Stoß- oder Querlüftung. Das spart Energie und bringt Ihnen mehr Sauerstoff.
  3. Überprüfen Sie Ihre täglichen Wege! Nutzen Sie auf kurzen Wegen lieber das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß. Viele Kaltstarts und Kurzstrecken führen zu einer schnelleren Abnutzung des PKW und verursachen höhere Spritverbräuche. Zu Fuß oder mit dem Rad tun Sie Ihrer Gesundheit und Fitness zusätzlich etwas Gutes.
Weitere Tipps zum Energiesparen unter:
http://www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag/energie-spartipps/strom-sparen/

Wie groß ist Ihrer eigener CO2-Fußabdruck? Hier können Sie es erfahren:
http://www.klimaktiv.de/article442_0.html